Search
Generic filters
Exact matches only
Filter by content type
Users
Attachments

Feedback: Weniger kann mehr sein

Mehr Feedback! Das verlangen heute viele Mitarbeitende von ihren Vorgesetzten. Doch: Wie sieht das optimale Feedback aus ? Zu dieser Frage legt ein Team um Roman Rietsche, Postdoc am Lehrstuhl von Prof. Jan Marco Leimeister, interessante Forschungsergebnisse vor.

Die «Feedback-Kultur» vieler Unternehmen ist im Wandel. Die Generation Y fordert häufigeres Feedback von ihren Vorgesetzten ein. Dies ist einerseits wichtig, damit sich Mitarbeitende und somit das Unternehmen als Ganzes verbessern. Rückmeldungen zu geben, kostet andererseits aber auch Zeit und Aufmerksamkeit. Forschende des Lehrstuhls von Jan Marco Leimeister am IWI-HSG haben mit Hilfe einer Simulation das Aufwand-Nutzen-Verhältnis verschiedener Feedbacktypen aufgezeigt. In einem kurzen Video erläutert Postdoc Dr. Roman Rietsche, wie Häufigkeit und Länge des Feedbacks dessen Qualität beeinflussen. Wer mehr wissen will, findet Details im Paper “Is more always better? Simulating Feedback Exchange in Organizations”, für welches die Forschenden an der Internationalen Tagung für Wirtschaftsinformatik 2021 mit dem “Most Innovative Paper Award ausgezeichnet wurden

Autor: Susanne Gmuender

Datum: 22. Juni 2021